Sehenswürdigkeiten Salzburg

Salzburg – Landeshauptstadt des gleichnamigen österreichischen Bundeslandes – durch die die Salzach fließt, ist eine für Touristen attraktive und beliebte Stadt. Grund dafür ist, dass diese Stadt reich ist an viel Kultur und Historie. Das Salzburger Stadtzentrum gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Stadt war zudem Wirkungsstätte von Wolfgang Amadeus Mozart und ist heute Schauplatz der weltweit bekannten Salzburger Festspiele und trägt daher nicht nur den Beinamen Mozartstadt, sondern auch Festspielstadt. Salzburg kommt darüber hinaus durch seine Lage eine sehr große verkehrstechnische Bedeutung. “Das Tor zu Österreich” kann man die Stadt auch bezeichnen. Die Stadt liegt am Nordrand der Alpen, unweit der deutschen Grenze und ist wie früher eine sehr wichtige Verkehrsachse zwischen Deutschland im Norden und Italien im Süden. Wegen der sehr guten Erreichbarkeit dieser wunderschönen und voller Kultur steckenden Stadt ist Salzburg bei Touristen sehr beliebt.

 

Die Top Sehenswürdigkeiten

Salzburg kann man auch als die Stadt der Kirchen und Klöster bezeichnen und als Stadt der Festungen und Schlösser. Sakral- und Profanbauten hat Salzburg viele. Zu den Top Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der Benediktinen-Frauenstift Nonnberg, ein Frauenkloster mit Stiftskirche sowie weitere sehr imposante Kirchenbauten.

Wer in die Geschichte Salzburgs als Zentrum der Macht um die Zeit von vor mehr als tausend Jahren eintauchen möchte, der sollte die Festung Hohensalzburg auf die Liste der Sehenswürdigkeiten setzen, die er besucht. Die Festung ist einer der größten Burgen Europas. Sehenswert von innen und außen sind auch die Schlösser und anderen Profanbauten in Salzburg, wie das Wasserschloss Freisaal und Schloss Mirabell, ursprünglich Schloss Altenau sowie Schloss Goldenstein und die Kayserburg, Schloss Emslieb und Schloss Emsburg, aber auch die Alte und die Neue Residenz, wobei sich in letzter das Salzburger Museum befindet. Sehenswert ist auch die Edmundsburg. Dass die Altstadt heute UNESCO-Weltkulturerbe ist, hat natürlich auch ihre Gründe. Denn auch Straßen und Gassen der Stadt sind sehenswert, wie der Domplatz und die Mariensäule sowie der Kapitelplatz und der Mozartplatz und das dort stehende Mozartdenkmal. In den Gassen der Stadt findet sich auch das Geburtshaus von Mozart mit Hausmuseum in der Getreidegasse 9.

Die obigen Sehenswürdigkeiten können – um deren ganze Pracht zu erleben natürlich nicht alle an einem Tag bewundert werden. Ein längerer Aufenthalt in Salzburg sollte auf jeden Fall eingeplant werden – mindestens fünf Tage, eventuell länger. Bei der Tourismuszentrale können online verschiedene Arten von Tickets gebucht werden, zum Beispiel für Konzerte und für Sightseeing-Touren.

Hier gibt es einen schönen Blog zu Salzburg.

 

Oft gestellte Fragen

Wie viel Zeit einplanen

Vor allem die Touristen, die wegen der Kultur und Geschichte Salzburgs in die Mozartstadt kommen, sollten sehr viel Zeit einplanen. Allein das Domquartier ist riesig und wer es zu Fuß erkunden möchte, der kann dort schon mehr als einen Tag verbringen. Zu beachten ist, dass die Öffnungszeiten begrenzt sind. Der Besuch von vielen Sehenswürdigkeiten bedarf einer genauen Planung. Wer die Festung Hohensalzburg besichten möchte, der kann dafür eine Tagestour einplanen und zu Fuß zur Festung wandern oder die Festungsbahn nutzen. Allein auf diesem riesigen Gelände gibt es jede Menge zu sehen. Wer nicht nur aus der Festungsbahn aussteigt und sich umdreht und gleich wieder hinunterfährt, der verbringt in der Regel einen ganzen Tag – bis zur Schließung der Anlage – auf dem Festungsberg.

Wann gehen, um Touristenmassen zu entgehen

Wer Frühaufsteher ist und die Möglichkeit hat im Hotel früh zu frühstücken, der kann Touristenmassen in Salzburg auf die Weise entgehen, dass er zum Beispiel morgens schon früh sich aufmacht in Richtung Hohensalzburg. Von Mai bis September ist der Zugang dort schon ab 8.30 Uhr möglich. Ideale Zeiten mit wenig Publikumsverkehr zum Beispiel Museen ist die Mittagszeit, wo viele anderen zum Mittagessen gehen. Museen sind in Salzburg durchgehend geöffnet, meist von 9 bis 14 Uhr oder 17 Uhr.

Schreibe einen Kommentar